Close

Grube Glasebach

Die Übertageanlage umfaßt eine Ausstellung mit Exponaten zum alten und neuzeitlichen Bergbau des Straßberger Reviers und der Grube Glasebach. 

Auf dem Freigelände befindet sich die intakte Maschinentechnik zum Vorführen und zur Dokumentation. Der Untertagebereich bezieht sich orginal auf den Altbergbau des 18. Jahrhunderts. Der Besucherrundgang beginnt in der übertägigen Radstube mit dem rekonstruierten Kunstrad (Durchmesser 9,5 Meter), 21 Meter unterhalb des Fördergerüstes und führt über die Stollensohle. Befahren werden über eine im Hauptschacht eingebaute Treppenkonstruktion die erste und zweite Sohle.

Von besonderer Bedeutung sind die noch vorhandenen Originalteile der “Straßberger Schwingkunst” (Wasserhebetechnik), die Eichenholzverzimmerung der Strecken, der Nachweis alter Abbauverfahrenstechnik, kunstvolle Trockenmauerungen sowie die reiche und farbige Mineralisation der Grube. Die Führung dauert ca. 80 Minuten und erstreckt sich in einer Tiefe von 40 Meter.

Bergwerksmuseum Grube Glasebach
Stadt Harzgerode
Glasebacher Weg
06493 Straßberg

Telefon: 039489 / 226
E-Mail: post@grube-glasebach.de
Internet: www.strassberg-harz.de

Öffnungszeiten:
April bis Oktober, Di – Do 10.00 Uhr – 16.00 Uhr, Sa / So / Feiertags 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
letzte Führung eine Stunde vor Schließzeit, Sonderöffnungen bei Gruppenanmeldungen