Bodensteiner Klippen

Die Bodensteiner Klippen erstrecken sich auf einer Länge von etwa vier Kilometern zwischen Bodenstein und dem Jägerhaus am Hainberg.

Aufgebaut werden sie aus dem Hilssandstein der Unterkreide. Dieser Sandstein wird größtenteils in das sogenannte Unter-Aptium gestellt und hat ein Alter von ca. 110 Millionen Jahren vor heute.

Die Festigkeit des Hilssandsteins unterliegt einem starken Wechsel, weshalb er nur bedingt als Werkstein brauchbar ist. Im Hainberg ist die Härte recht gut, weshalb die Bodensteiner Klippen durch Verwitterungsprozesse in ihrer heutigen Form herauspräpariert wurden.

Der Hainberg ist überwiegend mit Buchen bewaldet. Große Teile sind Landschaftsschutzgebiet, die Felsen zum Teil Naturdenkmäler.

Anfahrt siehe: Bodensteiner Klippen