Geopark Beirat neu berufen


Königslutter am Elm, 10.12.18
Im Rathaus von Königslutter fand die konstituierende Sitzung in der neuen Geopark-Beirats-Periode statt. Der Vorsitzende des Geopark-Trägervereins Hans Werner Schlichting übergab den Beiratsmitgliedern ihre Urkunden und hob die Bedeutung des Beirates für die fachliche Arbeit im Geopark hervor.

Der Beirat setzt sich aus 24 Vertretern von Museen, Landeseinrichtungen, Tourismusverbänden und weiteren gemeinnützigen Vereinen des Geopark-Gebietes zusammen und wurde für die Dauer von zwei Jahren nominiert. Er berät die Geoparkträger in fachlichen Fragen zu Regionalentwicklung, Kulturgeschichte, Umweltbildung, Geowissenschaften, Tourismus, Denkmalschutz und Naturschutz. Darüber hinaus vertreten die Mitglieder zumeist Institutionen, die wichtige Partner im internen Geopark-Netzwerk sind. Der Beirat ist auch ein „Vordenker-Gremium“ und befasst sich mit der Qualitätssicherung sowie der zukünftigen Ausrichtung des Geoparks.
Als Vorsitzender des Beirats wurde Dr. Volker Wilde von der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung wiedergewählt. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Prof. Dr. Carsten Brauckmann vom Institut für Geologie und Paläontologie der TU Clausthal.
Als ein zentrales Thema wurde der noch immer nicht ausreichende Bekanntheitsgrad des UNESCO-Geoparks ausgemacht. So wurde in der Öffentlichkeit bisher oft nicht deutlich, welche Institutionen der Region gemeinsam im Geopark-Netzwerk aktiv sind.

Leave a Comment

*

Natur zum Anfassen am Dowesee am 26. Mai 2019

Zum 100-jährigen Jubiläum bieten Vereine und Institutionen aus dem Natur- und Umweltbereich an verschiedenen Ständen rund um den Dowesee Informationen…
Mehr erfahren ...

Sonntag, 26.05.2019

Zeitreise – Fossiliensuchen im Hainholz Auf unserer Zeitreise ins Erdmittelalter werden wir ab 10.00 Uhr vielen Fragen nachgehen: Wozu gibt…
Mehr erfahren ...

UNESCO Geopark präsentiert sich auf der ITB 2019

Königslutter am Elm, Berlin 11.03.2019 Auch in diesem Jahr hat der Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen wieder an…
Mehr erfahren ...