Close

21. Juli 2022

Erneut Grüne Karte für den UNESCO-Geopark

Wolfenbüttel, Quedlinburg, Königslutter im Juli 2022

Die erneute Evaluierung (Revalidierung) des UNESCO Global Geoparks Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen im Jahre 2021 hat nun als Ergebnis wieder eine Grüne Karte für weitere vier Jahre Mitgliedschaft erbracht. Nach eingehender Überprüfung des mit einer Gesamtfläche von 9.640 km2 zurzeit größten Geopark Europas beschloss der UNESCO-Geopark-Council einstimmig eine Grüne Karte mit Empfehlungen zur Weiterentwicklung wie z.B. der Verbesserung der Sichtbarkeit durch neue Infotafeln, Landmarken und Geopark-Stelen.
Die Vorsitzende der Geopark-Lenkungsgruppe, Wolfenbüttels Landrätin Christiana Steinbrügge, freut sich über das gute Ergebnis: „Die erneute Auszeichnung als UNESCO Geopark ist für uns Freude und Ansporn zugleich. Sie zeigt uns, wir mit unseren Themen und Aktivitäten auf dem richtigen Weg sind, unter anderem in den Handlungsfeldern Bildung, Geo- und Naturschutz, Regionalentwicklung und nachhaltiger Tourismus. Dabei verbinden wir globale Fragestellungen wie Klimawandel und endliche Ressourcen mit unseren speziellen Geoparkthemen wie Erdgeschichte, Klimawirkungen, Wasser, Boden und Rohstoffnutzung. Damit sind wir für viele dringliche Nachhaltigkeitsthemen gut positioniert.“
Der UNESCO Global Geopark Council erkennt in seiner Begründung an, dass die Geopark Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen GbR von zwei Vereinen verwaltet wird, dem Regionalverband Harz e. V. und dem Geopark-Trägerverein Braunschweiger Land-Ostfalen e. V., die jeweils für ihre Teilgebiete verantwortlich sind, jedoch eine gemeinsame Lenkungsgruppe und einen gemeinsamen Beirat haben.
Alle vier Jahre müssen sich Globale Geoparks einer Überprüfung durch die UNESCO unterziehen. Bei dieser Revalidierung werden die Bereiche Management, Infrastruktur, Programm, Budget und Schutzkonzept sowie die Arbeit im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung auf Beständigkeit und Weiterentwicklung überprüft. Es war insgesamt bereits die fünfte internationale Revalidierung des Geoparks seit der Aufnahme ins Globale Geopark Netzwerk im Jahr 2005.
Der Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen ist einer von nur acht deutschen UNESCO-Geoparks und weltweit zurzeit insgesamt 177 UNESCO-Geoparks in 46 Ländern. Zuletzt wurde u.a. der deutsche Geopark Ries mit dem Meteoriten-Einschlagskrater rings um Nördlingen ins UNESCO-Geopark-Netzwerk aufgenommen.

Bildunterschrift: Freuen sich über die erneute Grüne Karte für den Geopark (v.l.n.r.): Klaus George und Nordhausens Landrat Michael Jendricke sowie Henning Zellmer und Wolfenbüttels Landrätin Christiana Steinbrügge

21. Juli 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.