Iberger Tropfsteinhöhle

Nördlich von Bad Grund, unmittelbar an der Harzhochstraße B 242 erhebt sich der 563 m hohe Iberg, ein ehemaliges Korallenriff der Devon-Zeit. Im Iberg befinden sich zahlreiche natürlich entstandene Höhlen, die z.T. durch bergbauliche Aktivitäten auf der Suche nach Eisenerz erweitert wurden. Von Bergleuten wurde vor über 450 Jahren auf der Suche nach Erzstätten die Iberger Tropfsteinhöhle entdeckt. Seit 1876 ist die Höhle für Besucher zugänglich und gehört heute zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Harz.

HöhlenErlebnisZentrum : Steinalte Geheimnisse – modern inszeniert
Eine faszinierende Unterwelt und ein großartiger Höhepunkt der Höhlenarchäologie und DNA-Forschung sind im Südwestharz bei Bad Grund zu entdecken: Sie treffen dort auf die berühmten Toten aus der Lichtensteinhöhle – die bisher älteste genetisch belegte Großfamilie der Welt –, auf ihr bronzezeitliches Höhlengrab und sogar auf deren heutige wahrscheinliche Nachfahren. Unterirdisch tauchen Sie ein in ein uraltes Korallenriff aus der Südsee und begleiten es auf seiner Reise in den Norden. Im einstigen Riff und heutigen Iberg liegt die Iberger Tropfsteinhöhle. Mit ihrer besonderen Entstehung und als Reich des Zwergenkönigs Hübich ist sie spannend für jedes Alter. Von hier aus starten auch schöne Kurz- und Weitwanderwege.
Unter Tage herrschen ca. 8 °C. Wer die 17 % Steigung und etwa 100 Treppenstufen nicht bewältigen kann, schaut sich „nur“ im überaus spannenden Museum um. Eine Pause bei Kaffee oder Süppchen gibt’s in der Cafeteria, schöne Andenken im zugehörigen Museumsshop.

HöhlenErlebnisZentrum
Höhle und Museum am Iberg
An der Tropfsteinhöhle 1 (B242)
37539 Bad Grund (Harz)
Tel. 0049 (0)5327- 829-391
info@hoehlen-erlebnis-zentrum.de
www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de
Besuchen Sie uns auch auf facebook.com/HoehlenErlebnisZentrum

Öffnungszeiten:
ganzjährig Di-So und feiertags 10-17 Uhr
zusätzlich Mo in Nds. Schulferien, Juli, Aug und Okt
im Nov teilweise nur Sa-So
24.12. geschlossen.