Close

20. Dezember 2019

Samtgemeinde Grasleben ist Mitglied im Geopark-Trägerverein Braunschweiger Land – Ostfalen

Grasleben & Königslutter am Elm, 18.12.2019

Trägervereinsvorsitzender Hans Werner Schlichting und Vorstandsmitglied Detlef Kaatz begrüßten die Erweiterung des Geopark-Partner-Netzwerkes um die SG Grasleben. Gemeinsam wolle man für den Geopark werben und die Infrastruktur nach den Vorgaben der UNESCO ausbauen.

Der Bürgermeister der Samtgemeinde Grasleben Gero Janze betonte, dass man insbesondere die lokalen Highlights der Gemeinde wie das Kloster Mariental mit Lapidarium, das Salzmuseum Markgraf’scher Hof und das letzte aktive Salzbergwerk in der Region gemeinsam in den Fokus stellen und damit besser bekannt machen wolle. Er sehe den Mehrwert der direkten Mitgliedschaft insbesondere in der Nutzung des Geopark-Netzwerkes im Tourismusbereich.

Der Bürgermeister der Stadt Königslutter Alexander Hoppe betonte, dass man stolz darauf sein könne, Teil eines von nur sechs UNESCO-Global-Geoparks in Deutschland zu sein und dieses Label für die kommunale Arbeit nutzen zu können.

Der Geopark-Trägerverein wirbt zurzeit aktiv dafür, dass die Samtgemeinden und Einheitsgemeinden der Landkreise des Geopark-Gebietes Mitglied werden, um die interne Kooperation im größten Geopark Europas weiter zu verbessern. Geschäftsstellenleiter Henning Zellmer nutzte den Anlass, um die Pläne zur Einrichtung eines ständigen kommunalen Geopark-Ausschusses vorzustellen. Durch diesen sollen die Gemeinden zukünftig direkter an der Geopark-Organisation beteiligt werden.

20. Dezember 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.