Grandkuhlenberg

Bei Winnigstedt, ca. 12 km östlich von Hornburg, erhebt sich ein Kiesrücken, der an der Straße von Mattierzoll nach Winnigstedt in einer kleinen Kiesgrube links der Straße angeschnitten ist. (Foto: Fuchsberg bei Seinstedt)

Der Kies setzt sich zum größten Teil aus Kreidekalksteinen zusammen, wie sie erst 12 km weiter im Nordwesten zwischen Asse und Okertal anstehen. Er wurde von Gletscher-Schmelzwasser abgelagert, das vom Nordosten zufloss. Er sammelte sich in einer langgezogenen Gletscherspalte und blieb nach dem vollständigen Abschmelzen des Eises als Kiesrücken erhalten. Er enthält Gesteine, die aus Skandinavien herantransportiert wurden.

Im Kies sind bei aufmerksamer Suche versteinerte Belemniten zu finden.

Anfahrt: Von Braunschweig aus über die A 39 Richtung Osten bis Abfahrt Sickte. In Richtung Schöppenstedt auf der L 625. Im Ort Schöppenstedt nach rechts auf der L 290 bis Winnigstedt. Der Beschilderung folgen.