UNESCO-Gepark: „Grüne Karte“ ist kein Selbstläufer.

Helmstedt, 01. 02.2018 Auf der letzten Sitzung September 2017 hat der UNESCO GLOBAL GEOPARKS COUNCIL entschieden, dem UNESCO Global Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen eine sogenannte „Grüne Karte“ zu verleihen. Dies bedeutet, dass die Anerkennung des Gebietes als UNESCO Global Geopark um weitere vier Jahre verlängert wird. Das ist eine Riesenchance aber auch eine große Herausforderung für die Region. Denn trotz des positiven Gesamturteils wurden dem Geopark konkrete Empfehlungen zur weiteren Arbeit für die kommenden vier Jahre aufgegeben, die erfüllt werden müssen. (mehr …)
READ ARTICLE

139. OGV-Tagung 3.-7. April in Braunschweig

Geologie und Rohstoffe im Braunschweiger Land OGV_Programm_2018 OGV_Anmeldung 2018
READ ARTICLE

Wissenschafts-Workshop 2017

Hiermit möchten wir Sie auf einen mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung am 14. und 15.09. veranstalteten Wissenschaftlichen Workshop: (mehr …)
READ ARTICLE

Staatssekretärin Kottwitz zu Gast im Naturpark & Geopark

Die Staatssekretärin im Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Almut Kottwitz war zu Besuch im Naturpark Elm-Lappwald und damit zugleich auch im UNESCO Geopark Harz . Braunschweiger Land Ostfalen. (mehr …)
READ ARTICLE

Parlam. Treffen mit Vertretern der sechs Deutschen UNESCO-Geoparks

Parlamentarisches Treffen mit Vertretern der sechs Deutschen UNESCO-Geoparks im Auswärtigen Amt

Auf Einladung von Staatsministerin Böhmer fand im Auswärtigen Amt in Berlin ein Austausch über die Bedeutung von Geoparks und die Chancen, die sich für die Gesellschaft durch diese neue UNESCO-Kategorie bieten, statt.

Für den Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen nahmen der Trägervereinsvorsitzende Hans Werner Schlichting und der Geschäftsstellenleiter des Regionalverbandes Harz Dr. Klaus George am Termin teil. Das Treffen war der Startschuss für eine nach dem Willen aller Beteiligten zu etablierenden Vernetzung zum Wohle der ausgezeichneten Regionen. Moderiert von der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) diskutierten Bundestagsabgeordnete, Landräte, Mitglieder des Nationalkomitees für UNESCO-Geoparks und die operativ Verantwortlichen der sechs deutschen UNESCO-Geoparks die aktuelle Entwicklung und konkrete Arbeitsergebnisse der Geoparks. Im Focus standen als wesentliche Ziele der Geopark-Entwicklung die Steigerung der regionalen Identität, das Intensivieren internationaler Kooperationen und die Förderung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Lesen Sie einen ausführlichen  Artikel unter: https://www.unesco.de/wissenschaft/2017/unesco-geoparks-parlamentarisches-treffen-im-auswaertigen-amt.html

Leave a Comment

*