Wissenschafts-Workshop 2017

Hiermit möchten wir Sie auf einen mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung am 14. und 15.09. veranstalteten Wissenschaftlichen Workshop: (mehr …)
READ ARTICLE

Parlam. Treffen mit Vertretern der sechs Deutschen UNESCO-Geoparks

Parlamentarisches Treffen mit Vertretern der sechs Deutschen UNESCO-Geoparks im Auswärtigen Amt Auf Einladung von Staatsministerin Böhmer fand im Auswärtigen Amt in Berlin ein Austausch über die Bedeutung von Geoparks und die Chancen (mehr …)
READ ARTICLE

Staatssekretärin Kottwitz zu Gast im Naturpark & Geopark

Die Staatssekretärin im Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Almut Kottwitz war zu Besuch im Naturpark Elm-Lappwald und damit zugleich auch im UNESCO Geopark Harz . Braunschweiger Land Ostfalen. (mehr …)
READ ARTICLE

Erstes Bundesstraßen-Infoschild für den UNESCO-Geopark

Der Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen hat nach seiner UNESCO-Auszeichnung im November 2015 nun sein erstes touristisches Hinweisschild bekommen. An der B6 bei Rhene, SG Baddeckenstedt, im Landkreis (mehr …)
READ ARTICLE

Geopark-Landmarken-Workshop in Königslutter

Der Geopark Trägerverein Braunschweiger Land – Ostfalen hatte zu einem Geopark-Landmarken-Workshop am Samstag, 13. Mai 2017 von  9.00 – 12.00 Uhr in die Geopark-Geschäftsstelle Königslutter eingeladen.

Ein spezielles Informationssystem, welches der Geopark für die Geopark-Region flächendeckend entwickelt, ist das Landmarken-System: Ein markanter Punkt (= Landmarke) ist namensgebend für eines der insgesamt 34 Teilgebiete des Harzes und seines Vorlandes. Um ihn herum gruppieren sich im Gebiet einer jeden Landmarke verschiedene Geopunkte (Aufschlüsse, Schaubergwerke, Museen, Lehrpfade usw.), die auf Ein- oder Mehrtagestouren erkundet werden können. Die Lage der einzelnen Geopunkte wird in begleitenden Landmarken-Faltblättern (deutsche und englische Version) in einer Karte und mit einem Informationstext dargestellt.

Auf dem Workshop ging es um erste Planungen für die konkrete Ausgestaltung und die Bildung von Arbeitsgruppen für folgende geplante Landmarken (Arbeitstitel):

  • Landmarke 23: Kaiserpfalz Werla

  • Landmarke 24: Kaiserdom Königslutter

  • Landmarke 25: Planetarium Wolfsburg

  • Landmarke 26: Lübbensteine Helmstedt

  • Landmarke 29: Bismarckturm Asse

  • Landmarke 30: Braunschweiger Löwe

  • Landmarke 31: Bodensteiner Klippen

  • Landmarke 32: Paläon Schöningen

  • Landmarke 33: Rittergut Lucklum

  • Landmarke 34: Velpker Schweiz

Konkret wurde im Verlauf des workshops die Planung der Landmarken 29, 30, 32 und 33 gestartet.
Die Landmarke 22 im LK Peine „Ilseder Hütte“ wird als nächste noch im Sommer 2017 fertiggestellt.

Leave a Comment

*